Home Events Diskussion Fortbildung Informationsveranstaltung Interviews KlimaEntscheid Münster Musik Veranstaltungen Vortrag Workshop Die Welt im Zenit – Workshop und Konzertlesung zu Aktivismus für Gendergerechtigkeit und Klimaschutz in Lateinamerika

Lokale Uhrzeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: 13 Okt 2022
  • Zeit: 9:45

Das ist muenster-klima.info

Diese Website hat zum Ziel, Informationen zu Klimabewegung und zur Klimapolitik in und um Münster zusammen zu tragen und gleichzeitig einen Überblick über die Möglichkeiten aktiv zu werden, zu bieten.

Kategorien

Archiv

Datum

13 Okt 2022

Uhrzeit

15:45

Labels

Redaktion

Die Welt im Zenit – Workshop und Konzertlesung zu Aktivismus für Gendergerechtigkeit und Klimaschutz in Lateinamerika

Wie können globale Perspektiven, Konzepte und Ideen wir unseren Aktivismus in Deutschland bereichern? Dieser Frage stellen wir uns am 13.10. in Bezug auf Lateinamerika. Das Eine Welt Netz NRW, das Klima-Bündnis und das Kulturbüro Grupo Sal laden ein zum Aktionstag am 13.10.2022 in der Trafostation (Schlaunstr. 15, 48143 Münster).

Los geht’s um 15:45 Uhr mit dem interaktiven Workshop „Dekolonialer Feminismus in Lateinamerika“ mit der Bildungsreferentin Angelica Garcia und digital zugeschalteten Aktivist*innen in Lateinamerika. Wir laden euch dazu ein, euch mit verschiedenen feministischen Konzepten und Engagementformen auseinanderzusetzen. Ihr braucht kein Vorwissen, jede*r ist willkommen. Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Für Snacks, Getränke und ein kleines Abendessen ist gesorgt. Die Plätze sind begrenzt und werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Schreibt dafür eine Mail an: svenja.bloom@eine-welt-netz-nrw.de

Um 19 Uhr beginnt die Konzertlesung „Die Welt im Zenit“ zu indigenem Klimaaktivismus in Lateinamerika mit dem Duo Grupo Sal und der Aktivistin Patricia Gualinga, historische Führungsperson der indigenen Kichwa Gemeinde Sarayaku aus Ecuador, die als Symbol für erfolgreichen Widerstand gegen Erdölkonzerne international bekannt wurde. Patricia Gualinga engagiert sich für ein Leben im Einklang mit der Natur und setzt diesen Kampf in den Kontext internationaler Bemühungen um eine nachhaltige Zukunft. Die Professorin für „Politische Kämpfe im Globalen Süden“, Prof. Dr. Riccarda Flemmer, führt uns als Moderatorin und Übersetzerin im Dialog mit ihr durch den Abend und erweitert die Debatte mit dem Publikum durch fachlichen und politischen Input. Mit der leidenschaftlichen Musik der Grupo Sal Duos fügen sich die Erzählungen und Berichte zu einer Collage zusammen, die informiert, hinterfragt, berührt und bewegt.

Auch hier sind alle willkommen, unabhängig von der Teilnahme am Workshop vorher. Tickets gibt es über die Trafostation (Eintritt: 7 €, ermäßigt 4 € – wenn ihr gern teilnehmen wollt, euch das aber nicht leisten könnt, schreibt uns!).

Mehr Infos zur Konzertlesung: http://www.grupo-sal.de

Weitere Informationen unter: https://trafo-ms.de/de/veranstaltungen/?loxi_pathname=%2Fdie-welt-im-zenit-workshop-und-konzertlesung-zu-aktivismus-fur-gendergerechtigkeit-und-klimaschutz-in-lateinamerika-713


  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.